Freenet einrichten

1) Installation legt sogar in Debian Startmenüeinträge an.

Die zugehörigen Kommandozeilenbefehle sind:

./Freenet/run.sh restart

./Freenet/bin/browse.sh (-> http://localhost:8888/)

./Freenet/run.sh stop

2) Die Grundidee für maximale Sicherheit ist die Unsichtbarkeit für alle ausgenommen händisch hinzugefügte „Freune“. Dazu muß man ein Snippet von http://localhost:8888/friends/ austauschen. Es wird empfohlen nicht das Schnipsel direkt per Mail oder IM hin- und herzuschicken sondern einen Service wie http://dark-code.bulix.org/ zu verwenden. Man muß insbesondere darauf achten, daß das Häkchen bei „private“ gesetzt ist. Dann bekommt man einen Link wie http://dark-code.bulix.org/yuf01h-34676?raw und den kann man dann rumschicken. Hat weniger was mit Security als mit besserer Handhabbarkeit zu tun. Dieser Link kann natürlich auch abgehört werden. Hat man noch keine Freunde, kann man über den „Insecure Mode“ für alle sichtbar sein und später „abtauchen“, wenn man genügend (10 oder mehr) „Freunde“ hat.

3) Eine gute Seite zum Starten ist „Linkageddon“. Man hat sich so an Google gewöhnt: Diese Reisenindexseite erinnert mich an die Neunziger, als jeder seine eigenen Riesen-Bookmarklisten gepflegt hat und man durch das Yahoo-Verzeichnis gesurft ist. 🙂

4) Das ganze als Daemon / automatischer Start beim Hochfahren . Ist hier super beschrieben. Es wird ein neuer System-User angelegt:

adduser –system –group freenet

Durch lrun.sh oder beim ersten Starten wird ein Eintrag in der Crontab des Users freenet angelegt. Der Zeitpunkt ist @reboot. Die Konfiguration gechieht wie gehabt beim erstmaligen Aufruf von http://localhost:8888/. Wie auch bei der zuerst versuchten Installation im „Normaluserkonto“. Kein Editieren von Konfigdateien notwendig. Nur noch die Portweiterleitungen in den Routern sind einzurichten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s