i2p einrichten

Es wird unbedingt empfohlen, Tor nicht für Torrents einzusetzen. Einer der Unterschiede ist die Verwendung von TCP (Tor) und UDP (i2p).

Herunterladen: #1, #2.

Installieren:

java -jar i2pinstall_0.8.2.exe

Starten:

./i2p/i2prouter start

Konsole aufrufen:

http://localhost:7657/index.jsp

Status:

./i2prouter status

Wie früher bei eMule müssen keine Portweiterleitungen eingerichtet werden. Es klappt auch ohne. Man kann natürlich Ports weiterleiten um das Netzwerk zu unterstützen. Abgeblich bekommt man auch bessere Ladeleistungen. Ähnlich wie eMule verbessert sich das eigene Ranking … ich habe keine Weiterleitungen eingerichtet. Welche Ports werden verwendet: hier.

Mal ein bißchen in der Konfig rumgeklickt: IP 159.226.40.3 ist bereits als geblockt eingetragen. Eine kurze Suche über diverse WhoIs Server / IP Registrare (#1, #2, #3) ergab, daß es die chinesische Netzagentur ist. Lustig.

Surfen, Torrents suchen, i2p Seiten öffnen: HTTP-Proxy: 127.0.0.1 Port 4444.

Offene Frage: Wie teste ich / verbinde mich zu einem UDP Port. So wie bei TCP mit telnet. Wie geht das?

(Update)

nc -vvzu 127.0.0.1 80-90

xxx@lenovo:~$ nc -vzu 192.168.10.1 80-90
registerlafonera.fon.com [192.168.10.1] 84 (?) open
registerlafonera.fon.com [192.168.10.1] 83 (?) open
registerlafonera.fon.com [192.168.10.1] 82 (?) open
registerlafonera.fon.com [192.168.10.1] 81 (?) open
registerlafonera.fon.com [192.168.10.1] 80 (www) open
xxx@lenovo:~$ nc -vvzu 192.168.10.1 80-90
registerlafonera.fon.com [192.168.10.1] 90 (?) : Connection refused
registerlafonera.fon.com [192.168.10.1] 89 (?) : Connection refused
registerlafonera.fon.com [192.168.10.1] 88 (kerberos) : Connection refused
registerlafonera.fon.com [192.168.10.1] 87 (?) : Connection refused
registerlafonera.fon.com [192.168.10.1] 86 (?) : Connection refused
registerlafonera.fon.com [192.168.10.1] 85 (?) : Connection refused
registerlafonera.fon.com [192.168.10.1] 84 (?) open
registerlafonera.fon.com [192.168.10.1] 83 (?) open
registerlafonera.fon.com [192.168.10.1] 82 (?) open
registerlafonera.fon.com [192.168.10.1] 81 (?) open
registerlafonera.fon.com [192.168.10.1] 80 (www) open
sent 0, rcvd 0
xxx@lenovo:~$ nc -vvzu 127.0.0.1 80-90
localhost [127.0.0.1] 90 (?) : Connection refused
localhost [127.0.0.1] 89 (?) : Connection refused
localhost [127.0.0.1] 88 (kerberos) : Connection refused
localhost [127.0.0.1] 87 (?) : Connection refused
localhost [127.0.0.1] 86 (?) : Connection refused
localhost [127.0.0.1] 85 (?) : Connection refused
localhost [127.0.0.1] 84 (?) : Connection refused
localhost [127.0.0.1] 83 (?) : Connection refused
localhost [127.0.0.1] 82 (?) : Connection refused
localhost [127.0.0.1] 81 (?) : Connection refused
localhost [127.0.0.1] 80 (www) : Connection refused
sent 0, rcvd 0

http://en.wikipedia.org/wiki/Netcat

Hilfreich für Firefox: Multiproxy Switch. Ich habe schon einen Tor-Proxy. Der i2p Proxy ist der zweite. Zum einfachen Hin-und-Herschalten.

Torrents aus dem normalen Internet funktionieren nicht. Am Beispiel von CRE ausprobiert. Ist scheinbar ein abgeschlossenes Netz. Über den Postman Tracker findet man Sachen.

Über eine Freenet Proxy Seite, die allerdings nicht das Erwartete brachte, kam die Idee, gleich noch Freenet auszuprobieren. Installation über Java Webstart Installer lief problemlos. Es wurden sogar Startmenüeinträge erstellt.

http://127.0.0.1:8888/

Hat einen sehr komfortablen Einrichtungsassistenten mit ausführlichen Erklärungen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu i2p einrichten

  1. Pingback: Was passiert auf UDP Port XY | Daniel's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s