VirtualBox

Nach der Übernahme von Sun Teil von Oracle.

Ist eine freie Lösung für virtuelle Maschinen. Ähnlich wie VMWare.

1) Paket „dkms“ nebst Linux Kernel Quellen installieren.

2) Fedora Installation über dieses Repo. Nicht die Version aus rpmfusion-free nehmen! Sondern das Paket mit Namen „Oracle VM VirtualBox“. Nochmal: Nicht VirtualBox-OSE nehmen.

3) Danach alles wie erwartet. Starten, Linux Install ISO einhängen, installieren … alles schick.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s