Tomcat 7, Servlet API 3.0

Neue Methoden im ServletContext für das Hinzufügen von Servlets, Filtern und Listenern. Daß muß vor dem (endgültigen) Starten der Webapp beendet sein. Danach gibt es eine IllegalStateException.

Statt web.xml kann jetzt alles mit Annotations gemacht werden. Man braucht gar keine web.xml mehr.

Die Option logEffectiveWebXml=true in der Kontextdefinition verwenden um „versteckte“ Servlets zu finden. Z.B. um zu prüfen, ob externe Jars im lib Ordner per Annotation Servlets hinzufügen.

Neu ist die asynchrone Anfragebearbeitung. Ein gutes Beispiel folgt noch … Methoden sind: req.isAsyncStarted(), startAsync() und dann ein neues Runnable erzeugen. Damit wird die eigentliche Bearbeitung aus dem „eigentlichen“ Tomcat Thread in einen extra Thread ausgelagert. Wie dann die Verknüpfung zurück zur Response kommt … wahrscheinlich, da der ursprüngliche Thread mit dem gestarteten Runnable weiter in Verbindung steht. Hilft halt nur den „eigentlichen“ Thread wieder frei zu machen. Es gibt Comet Implementierungen für Tomcat 7.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s