Energie aus 70cm Wasserwirbeln in kleinen Flüssen

Eine interessante Idee: Man staut einen Fluß/Flüßchen. 70cm reichen aus. Das Wasser fließt unten durch. Es entsteht ein Wasserwirbel und in diesen „hängt“ man einen Rotor. Dieser wird durch den Wirbel angetrieben und erzeugt Strom.

Das gute daran: Die Umdrehungsgeschwindigkeit ist 20 pro Minute. Also sehr leise und Fische können auch noch durchschwimmen und werden nicht verletzt.

Siehe diesen Artikel.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s